Der Weg

vorgetragen von Dimitar Mangurov am 26.09.2004 in Varna

„Niemand kommt zum Vater denn durch mich“(Joh.14:6)

Heutzutage stellen diese Schlüsselworte des Erlösers die größte Hürde vor jedem Menschen dar, der zu seiner ursprünglichen Göttlichkeit zurückkehrt. Es sind viele Wege zu Gott bekannt: der heilige Berg Kailash für Hinduisten und Buddhisten, der Jakobsweg (Camino) zum Grab des Apostels Jakobus in Nordspanien, Mekka für die Moslems usw. Die Christen aus der ganzen Welt schauen auf das Grab von Jesus Christus in Jerusalem, wo das Zentralereignis der Schöpfung stattfand. Jahrhundertelang haben Millionen von Wallfahrern und spirituellen Suchern äußere und innere Hindernisse in ihrem Streben nach Vollkommenheit und Seelenerlösung überwunden. Aber wie weit sind sie gekommen und war ihr Weg wirklich der Weg zu Gott?! Beinsa Douno sagte einmal: „Am schönsten ist es, wenn das Menschenleben einer Idee geweiht ist. Christus ist die innere heilige Idee, die in den Tiefen der menschlichen Seele verborgen ist. Nur Gott kann diese Idee in den Menschen hineinlegen. In der Liebe zu Gott und Christus ist die Lösung aller Fragen – für euch, für die europäischen Völker und für die ganze Menschheit“.Die ganze Vorlesung im PDF-Format

Advertisements

Ein Gedanke zu „Der Weg

  1. Pingback: erzengelmichaelblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s