Die Freiheit

vorgetragen von Dimitar Mangurov am 02.10.2005

„Nur der freie Mensch kann ein rechter Christ werden“

Mit diesen Worten schließt Rudolf Steiners seinen Vortrag „Die Liebe und ihre Bedeutung in der Welt“ am 17.12.1912 in Zürich ab und die Entschiedenheit dieser Aussage stellt uns heute vor die Frage, wie wir frei werden können. Mit inspirierenden Worten wies der Meister Beinsa Douno auf die Antwort hin: „Die Freiheit besteht in der Beseitigung aller Barrieren, Einschränkungen und Hindernisse, die die göttliche Natur des Menschen daran hindern, sich in der Welt mit ihrer ganzen Schönheit, mit ihrem Glanz und Schwung zu manifestieren. Die Freiheit lässt alle Fesseln, enge Auffassungen und Irrtümer fallen und führt in die endlosen Weiten und Möglichkeiten, die der menschliche Geist in sich birgt. Die wahre Freiheit ist die Freiheit des Geistes. Sie kommt von innen“. Dies bestätigte auch Steiner mit seinen Worten, dass der Heilige Geist der Geist der Freiheit ist. In ihm können wir uns selbst als Geist finden und wiedererkennen. Aber der Weg zu ihm ist lang und beschwerlich, da die Erhebung des Menschen, die die wahre „Größe Gottes“ ist, kein leichter und bequemer Prozess sein kann. Es ist eine apokalyptische
Einstimmung zum Leben und zur vollen Hingabe an den Pfingstgeist erforderlich, der uns auf dem „allertiefsten Boden“ Christus selbst zeigen wird. Wo ist dieser Boden? Laut Steiner berichtet der Tageskreislauf der Sonne dem nahen Kosmos über die Qualität unserer Gedanken und der Jahreskreislauf der Sonne trägt unsere Gefühle in die grenzenlosen Weiten des Kosmos hinein. Der Tages- und Jahreskreislauf der Sonne haben eine Dauer von jeweils 24 Stunden und 365 Tagen. Daneben gibt es auch den Willen, in dem es keinen Rhythmus und keine Anordnung gibt – er obliegt der Menschheit. Beinsa Douno sagte, dass „die Freiheit im Willen des Menschen“ ist. Die ganze Vorlesung im PDF-Format

Advertisements

Ein Gedanke zu „Die Freiheit

  1. Pingback: erzengelmichaelblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s