Der Übergang

 

vorgetragen von Dimitar Mangurov am 16.04.2006 in Varna

„Jede Seele ist ein Zustand des Göttlichen Bewusstseins“
Beinsa Douno

 

Mit dieser kurzen formelartigen Definition zeigt uns der Meister auf eine unnachahmliche Art die wahre Möglichkeit der Versöhnung mit unseren Mitmenschen. Gleichzeitig richtet er unseren geistigen Blick auf das große Geheimnis der Seele, das nach und nach enträtselt werden kann, wenn wir uns zu dem Sinn einer anderen Äußerung von ihm erheben – „Christus ist die Grenze, hinter der das menschliche Bewusstsein in einen anderen Zustand übergeht… Als Er auf die Erde herabstieg, half Er den Seelen, denn jede Seele, die auf die Erde gekommen ist, hat eine wichtige Aufgabe, die sie selbst zu lösen hat“. Nur in der Seele kann Gott in Seiner Vollheit in Erscheinung treten. Die Vollheit ist die Liebe, deren höchste Manifestation wir in Christus Jesus finden. Deshalb wird der Leib des Menschen dadurch bestimmt, „inwiefern er die Seele achtet. Wenn er Christus und den Gott nicht achtet, kann er keine Achtung vor sich selbst empfinden.“ Die ganze Vorlesung im PDF-Format

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s