Der Hüter

vorgetragen von Dimitar Mangurov am 18.12.2005 in Varna

„Siehe doch, ich mache alles neu“(Apokalypse 21:5)

In diesen majestätischen Worten voll tiefgründigem Inhalt aus der „Apokalypse des Johannes“ ist das Hauptgeheimnis des gegenwärtigen „hellen“ Zeitalters Michaels verborgen, in dem der „erhobene“ Mensch in einer Art schöpferisch wirken kann, die in keinem der vergangenen Zeitaltern möglich war. In gewissem Sinne würde uns nichts Altes heute als Hilfe oder Stütze dienen, wenn wir „die Größe Gottes“ manifestieren wollen, indem wir Christus erlauben, durch uns zu wirken. Drei Wege hat die Seele zum Erlöser – der erste geht über die Evangelien, der zweite (mystische) Weg – über die inneren Erfahrungen und der dritte ist der Weg der Einweihung. Beim dritten Weg kann man heute das Höchstmögliche erreichen. Der Einweihungsweg ist überreligiös und schließt die ersten zwei Wege ein, die jedoch nach den Anforderungen der Zeit gründlich transformiert worden sind. Aus den Legenden sind uns die großen Eingeweihten der alten Zeiten bekannt – Zarathustra, Hermes, Moses, die Kulturen und Religionen begründeten und neue Wege bahnten. Doch mit Anbruch der christlichen Zeit begannen ihre Gestalten auf dem Hintergrund der immer stärker äußerlich werdenden Menschenkultur zu verblasen. Es erschienen Manes, Parzival, Lohengrin, Bojan Maga, die immer noch bis zu einem gewissen Grade offen wirkten. Doch nach ihnen wurde alles hinter die Kulissen der äußeren Geschichte versteckt und außer Christian Rosenkreutz sticht keine andere Figur dieser Zeit hervor.Die ganze Vorlesung im PDF-Format

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s